Unser Messlabor

Wie unser Messlabor für FFP2-Masken die Gesundheit unserer Kunden weiterhin sichert

Als Hersteller von medizinischen und Gesundheitsschutzartikeln möchten wir uns natürlich nicht nur auf unsere neuesten, qualitativ herausragenden Fertigungsmaschinen, die durchdachten Prozesse und die zu verarbeitenden Rohstoffe verlassen, die wir in regelmäßigen Abständen von sachkundigem Personal kontrollieren lassen.

Über diese Faktoren hinaus ist es uns sehr wichtig, dass eine Qualitätsprüfung der fertigen Produkte stattfindet. Dies erfolgt bei uns in regelmäßigen Zyklen und nach genauen und methodisch angelegten Untersuchungen. Wir führend daher akkurate, routinierte & umfassende Messungen unter modernen Standards durch. 

Um unentwegt zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, haben wir einen Prüfstand eingerichtet. Für unsere FFP2-Masken findet daher beispielsweise eine akkurate Messung nach genauen, behördlichen Vorgaben bei uns statt. 

In diesem Artikel möchten wir beschreiben, warum diese Messungen von unserer Seite eine solch hohe Wertschätzung erfahren, welches Gerät wir hierzu nutzen und weshalb diese Schutzmaßnahmen und Qualitätsstandards eine tragende Säule unseres Unternehmens sind.

Qualität & Schutzmaßnahmen bei PPE Germany

Wir haben bereits kürzlich über unser Qualitätsmanagement berichtet. Uns ist es als Hersteller im Healthcare-Sektor ein großes Bedürfnis, nach außen ganz transparent zu zeigen, wie wir arbeiten und für welche Werte wir stehen. Gleichzeitig möchten wir unsere Bemühungen natürlich nicht nur schriftlich festhalten. Durch Zertifizierungen nach hohen nationalen sowie internationalen Standards durch erfahrene, unabhängige Drittparteien in regelmäßigen Abständen verfügen wir über ein fein abgestimmtes System, das nicht nur Normen in etlichen Bereichen erfüllt, sondern qualitative Anforderungen bei weitem übersteigt.

Unsere Ansprüche an uns selbst möchten wir natürlich in der Wahl unserer Partner bekräftigen. So fördern wir nicht nur innerhalb unseres Unternehmens die Qualität, sondern auch über unsere gesamte Lieferkette hinweg.

Wir betrachten akribisch den gesamten Kreislauf unseres Schaffens aus holistischer Perspektive. Diese ganzheitliche Betrachtungsweise kann natürlich nur als verantwortungsbewusst gewertet werden, wenn wir dabei auch eine akkurate Nachprüfung der gefertigten Produkte durchführen.

Daher liegt es auf der Hand, nicht nur für die Fertigung die neuesten Generationen an Maschinen zu nutzen und erträglichste Prozesse innerhalb unserer Firma und bei unseren Partnern zu fördern, sondern auch die Qualität unserer Produkte dauerhaft zu untersuchen. Denn wir schulden es nicht nur unseren eigenen Ansprüchen nach hohen Maßstäben an unsere Qualität. Wir tun es auch gegenüber unseren Kunden. 

Der Hersteller unseres FFP2-Masken-Prüfstands: Palas

Bei der Messung von schützenden FFP2-Masken verlassen wir uns natürlich auf die Experten für Aerosoltechnologie Palas GmbH aus Karlsruhe. Dieses Unternehmen fertigt komplett in Deutschland und ist ein führender Entwickler und Hersteller von hochpräzisen Geräten zur Generierung, Messung und Charakterisierung von Partikeln in der Luft. 

Präziser: Bei der Entwicklung und Produktion von Filterprüfständen und optischen Aerosolspektrometern ist Palas Marktführer. Wir teilen uns mit Palas das Mindset, unter höchsten Qualitätsansprüchen zu arbeiten und den Wunsch nach Exaktheit bis in kleinste Detail zu fertigen. Daher liegt es für uns auf der Hand, einen kompletten Prüfstand des Marktführers zu nutzen, um ausnahmslos akkurate Ergebnisse zu erhalten. 

Dass sich Palas ebenfalls für Umweltschutz, Chancengleichheit & Respekt sowie Mitarbeiterdialog, Sicherheit am Arbeitsplatz, Korruptionsprävention und Menschenrechte einsetzt, freut uns natürlich im höchsten Maße.

FFP2-Masken Messlabor

Unser Palas Prüfstand: Palas PMFT 1000

Wir nutzen für unseren FFP2-Maskenprüfstand das moderne System Palas PMFT 1000. Dieses ist ganz neu auf dem Markt und wurde für aktuelle Normen entwickelt. Mit diesem System bestimmt man den Durchlassgrad von Partikeln auf eine Schutzmaske.

Unser moderner State-of-the-Art Prüfstand hat eine akkurate Effizienzmessung im Bereich von 100 nm bis 40 µm. Dabei wird zusätzlich auch der Virengrößenbereich (120 nm -160 nm) sauber abgedeckt. Unser System kann daher exakt analysieren, dass die Filtermaskeneffizienz auch SARS-CoV-2 abgedeckt und einen Schutz für all unsere Kunden bietet. 

Zusätzlich erfüllt unser Prüfstand selbstverständlich auch die vom CCF (Covid Cerified Filter) - Qualitätssiegel vorgegebenen, strengen Anforderungen an Atemschutzmasken.

Die Vorteile des PMFT 1000 sind folgendermaßen:

  • Arbeitsweise des Prüfstands besser als EN 143, EN 149 und EN 13274-7
  • Äquivalent zu GB 2626, 42 CFR 84 und ASTM 2299-3 über zusätzliche Softwareoption
  • Test von Alltagsmasken nach CWA 17553
  • Erfüllt Anforderungen an CCF (Covid Certified Filter) - Qualitätssiegel
  • Wird mit zwei Aerosolgeneratoren für NaCL und ÖL geliefert
  • Prüfung der fraktionalen Effizienz, z. B. Effizienz im gesamten Größenbereich von 100 nm bis 40 µm
  • Genaue Analyse der Filter- und Filtermaskeneffizienz für SARS-CoV-2 (Größe ca. 120 nm bis 160 nm) im Größenbereich zwischen 100 nm und 180 nm haben wir 8 Größenkanäle
  • Zukunftssicher: Funktioniert mit jeder Art von Aerosol ohne Anpassungen
  • Weitere Messung des Differenzdrucks, z. B. auch bei unterschiedlichen Anströmgeschwindigkeiten zur Simulation der Messung des Atemwiderstands
  • Anströmgeschwindigkeit einstellbar zwischen 1,5 - 70 cm/s
  • Produkt mit schneller Qualitätssicherung UND kontinuierlicher Optimierung in F&E (Darstellung der Größenverteilung)

Mehr Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Palas Homepage bzw. über die Produktseite unseres modernen Systems PMFT 1000

 Durchführung von Messungen bei PPE Germany

Die Norm verlangt die Prüfung des Gesamtabscheidegrades. Das System des Marktführers kann sogar wesentlich mehr als diese offizielle Bestimmung vorgibt. Daher ist in diesem Prüfsystem ein hochauflösendes Aerosolspektrometer. Dieses kann zusätzlich genau bestimmen, welche Partikelgrößen eine Maske durchringen und zu welchem Prozentsatz.

Hierzu wird im Folgenden ein Testaerosol im an unseren Palas PMFT 1000 angeschlossenen Palas PLG 1000 aufgegeben. Das Testaerosol kann beispielsweise Parafinöl oder Salz sein. Es wird durch das PLG 1000 in den Prüfkanal des PMFT 1000 eingeleitet. Anschließend misst der Aerosolspektrometer alles genau bezüglich Größe und Konzentration. Es findet daher eine Messung ohne Maske statt, um einen aktuellen Grundwert zu ermitteln, der nach Messung mit einer filternden Maske in Abhängigkeit gestellt wird.


Im anschließenden FFP2-Maskentest legen unsere Experten die Maske in das Gerät ein. Wir möchten betonen, dass wir für unseren Palas Prüfstand natürlich einen individuellen Gesichtsmaskenadapter von Palas selbst nutzen, welcher genau auf unsere Produkte zugeschnitten ist. Dieses Detail ist bedeutend, um eine akkurate Messung zu gewährleisten. In diesem zweiten Schritt wird also gemessen, welche Partikel die Maske durchdringen. 

Die genaue, computergesteuerte Analyse gibt akkurate Aufschlüsse über die Effizienz unserer Produkte.

Fazit

Wir freuen uns, nicht nur die neuesten Maschinen für die Herstellung unserer Produkte zu nutzen, sondern auch über einen hochmodernen Prüfstand zu verfügen, der den Kreislauf unserer Qualität vollständig schließt.

Es ist ein herausragendes System, das sich nicht nur zum Testen von Masken eignet, die zum verlässlichen Schutz vor SARS-CoV-2 produziert wurden, sondern auch genaue Messungen  anderer Luft-übertragenen Viren zulässt.

Unser Prüfstand PMFT 1000 ist weitaus mehr als ein Maskenprüfgerät. Vielmehr handelt es sich um ein hochleistungsfähiges Partikelzähl-, Größenbestimmungs- und Analysesystem mit außergewöhnlichen Messmöglichkeiten.

Nicht zuletzt deshalb haben wir uns für dieses moderne System des Marktführers entschieden. Um ganzheitlich zu wissen, dass unsere Produkte weiterhin unsere hohen Qualitätsanforderungen erfüllen und all unsere Kunden nach wie vor durch die Nutzung unserer Produkte geschützt sind.